Ziele

Sie haben mir das Vertrauen für eine dritte Amtszeit gegeben. Als Bürgermeister möchte ich Eitorf stärken und gestalten - nicht nur verwalten! Die Grundzüge meiner Politik können Sie auf dieser Seite nachlesen.

Haushalt 

Damit Eitorf in Zukunft stark bleibt, ist Nachhaltiges Wirtschaften Hauptvoraussetzung. Wir können auf lange Sicht nicht mehr ausgeben als wir einnehmen. Dazu müssen wir auch in den kommenden Jahren Defizite eingrenzen und nach Möglichkeit Schulden tilgen. Dabei mag uns die derzeitige unzureichende Finanzausstattung der Kommunen vorübergehend einen Strich durch die Rechnung machen. Dennoch bleibt mein grundsätzliches Ziel die vollständige Schuldentilgung.

Verkehr

Damit Eitorf in der Zukunft stark bleibt, setzte ich mich für eine Verbesserung der Straßen ein. Vorneweg für die L333: Sanierungen sind mit der Zeit unausweichlich, Straßenverbreiterungen und Teilbegradigungen wünschenswert. Zudem befürworte ich die Ortsumgehung Uckerath, um die Fahrtzeiten im Eitorfer Süden zu optimieren. Weitere Verbesserungen kommen allen Eitorfern zugute: Der Warenverkehr von und nach Eitorf fließt wesentlich besser und zahlreiche Eitorfer Auspendler haben einen angenehmeren, schnelleren Arbeitsweg.

Familienort

Damit Eitorf in Zukunft stark bleibt, muss Eitorf für Familien attraktiv bleiben. Kinder sind der wertvollste und liebenswerteste Schatz unserer Gesellschaft. Ich möchte für die Eitorfer Kinder einen kinderfreundlichen Ort bieten. Saubere Spielplätze, kurze Schulwege und günstiger Wohnraum sind hier positive Standortfaktoren für Familien. Mein Ziel ist ein familienfreundlicher Ort.

Bildungsstandort

Damit Eitorf in Zukunft stark bleibt, setze ich mich für die örtlichen Schulen ein. Als Schulträger sorgt die Gemeinde Eitorf für gute Rahmenbedingungen in den örtlichen Schulen. Als Vater ist mir bewusst, wie wichtig gute Bildung vor Ort für Familien ist. Deswegen setze ich mich dafür ein, dass Eitorf ein moderner Bildungsstandort bleibt und sich im guten Sinne weiterentwickelt.

Gesundheit

Damit Eitorf in Zukunft stark bleibt, brauchen wir eine gute Gesundheitsversorgung vor Ort. Dafür ist das Eitorfer Krankenhaus mit seinen Fachabteilungen für Innere Medizin und Chirurgie unverzichtbar. Auch Bei der fachärztlichen Versorgung hat Eitorf Besserungsbedarf. So bin ich ständig mit dem Eitorfer Ärztenetz in Kontakt und so über Sachstand der medizinischen Versorgung im Ort informiert. Mein Ziel ist ein Eitorf mit guter Facharztversorgung.

Digitalisierung

Damit Eitorf in Zukunft stark bleibt, braucht es flächendeckend schnelles Internet. In den vergangenen Jahren haben wir mit Netzbetreibern als Partnern ein Glasfaserdatennetz in Eitorf aufgebaut. Es ist absehbar, dass in Zukunft mit immer höheren Datenvolumina gearbeitet wird. Eitorf muss deshalb weiter wegweisend vorangehen. Ich setze mich für den Weg des schnellen Glasfasernetzes ein!